Kururlaub in Dievenow

Kuren in Dievenow - intensiv und wirksam

Dievenow (Dziwnów)

Dievenow (Dziwnow) ist ein bekannter Badeort in Westpommern. Er besticht durch seine herrliche Lage auf einer Nehrung zwischen der Ostsee und dem Wrzosowska Haff, das zum Fluss Dziwna gehört. Der südlich- westliche Stadtteil liegt auf der Insel Wollin und der nördlich- östliche auf der Dziwna-Nehrung. Aus dem Jahre 1243 kommt die erste urkundliche Erwähnung über Dievenow, das auf dem wichtigen Handelsweg zwischen der Ostsee und dem Stettiner Haff lag. Im XIX Jahrhundert erlebte Dievenow eine Umwandlung in einen Badeort. Nachdem man Solequellen 1826 gefunden hatte, kamen die ersten Kurgäste. In den weiteren Jahren entwickelte sich der Badeort zu einem mondänen Kurort mit schicken Pensionen und Kurhäusern.

Auch heute wird Dievenow von Urlaubern und Kurgästen gern besucht. Der schöne Sandstrand, den Dünen von der Stadt trennen, lädt zum Entspannen ein. An der Dziwna- Mündung treffen sich Angler, die hier Flussbarsch, Hecht, Aal, Zander und Brachse fangen können. Dievenow ist auch bei Wassersportfreunden beliebt. Es gibt hier ideale Bedingungen für Segeln, Kanufahren und Windsurfing. Das alte Dziwna- Bett ist ein Natureldorado, in dem seltene Tier- und Pflanzenarten zu Hause sind. Die Stranddistel, die unter Naturschutz steht, wurde auf dem Stadtwappen von Dievenow verewigt. Eine besondere Attraktion ist die Zugbrücke, die die Stadt mit der Insel Wollin verbindet. Den Kurpark entlang verläuft die Strandpromenade, die alte Bäume schmücken. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen sorgen für die Abwechslung im Urlaub. Es lohnt sich auch den 2012 eröffnete Miniaturenpark zu besuchen, in dem man u.a. Modelle aller Leuchttürmer an der polnischen Ostseeküste bewundern kann.

Kurreisen nach Dievenow an der Ostsee